Mit der neuen Firmware Version 15.01 und dem neuen Treiber für den beliebten Farbetikettendrucker VIPCOLOR VP600 hat der Hersteller eine neue Option des Farbmangements eingeführt. Während man in der Version 14 ja schon Farbprofile importieren konnte und so mit einem Farbmessgerät den Drucker auf ein Papier einstellen konnte gibt es nun eine Möglichkeit vor dem Druck den Farbbereich einfach zu verschieben.
Somit kann man - ohne sein Bild anpassen zu müssen die Sättigung oder einzelne Farben im Bildvordergrund oder Hintergrund verstärken oder vermindern. Bisher waren solche Möglichkeiten nur mit einer Software wie Wasatch Softrip möglich. Mit den Treibereinstellungen können Sie aber weiterhin z.B. Software wie Bartender nutzen und trotzdem Farben in Ihrer Intensität verändern. Dazu müssen Sie also nicht immer mehr das Bild zurück zum Designer geben, der dann den Bereich anpasst, sondern können zunächst ein par Tests drucken und versuchen ob Sie mit dieser einfachen Einstellung Ihrem gewünschten Ergebnis näher kommen. Wie sich das in Bildern auswirkt haben wir Ihnen auf www.etikett-aufkleber.de einmal dargestellt.

Professionelle Farboptimierung mit Wasatch Softrip

Möchten Sie ein professionelles Color-Matching mit einer RIP Software wie z.B. Wasatch Softrip, so wird aktuell nur der VP700 unterstützt


Wasatch Softrip ist für Einsteiger sowie für Profis die perfekte Lösung für einen guten Druck. Durch den Quick Setup und die einfach zu bedienende Farbeinstellung, erhalten Sie in nur wenigen Minuten das perfekte Druckbild. Im Lieferumfang ist Softrip inkl, dongle erhalten. Für Colormatching benötigen Sie außerdem das Colormanagment System.

Gerne beantworten wir Ihnen per Telefon all Ihre Fragen und beraten Sie gerne. Die Wasatch Produkte finden Sie bei uns im Shop:

Karley.de Shop für VP600 Farbetikettendrucker und Zubehör